Ärzte Zeitung, 12.05.2004

Zertifizierte Kurse zu Schlaganfall

MÜNCHEN (eb). Zur Sekundärprävention bei Schlaganfall bietet das Unternehmen Bristol-Myers Squibb Ärzten bundesweit zertifizierte Fortbildungen an.

24 der drei- bis vierstündigen interaktiven Workshops finden ab Ende Mai in mehreren Orten in der ganzen Bundesrepublik statt, und zwar Mittwoch abends oder Samstag vormittags. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, sind unter anderem die individuelle Risikostratifizierung, die aktuelle Datenlage und die Therapie Inhalt der Kurse.

Das Unternehmen bietet dabei mit dem Thrombozytenfunktionshemmer Iscover® eine moderne Therapie-Option für Patienten nach Schlaganfall an. Bei den Veranstaltungen werden unter anderem in Arbeitsgruppen für den Praxisalltag relevante Kasuistiken durchgesprochen.

Weitere Infos und Anmeldung bei Birgit Stenschke, Tel.: 0 22 04 / 58 55 40

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »