Ärzte Zeitung, 24.01.2005

Wieder Fortbildung zu Prävention nach Schlaganfall

MÜNCHEN (eb). Eine Fortbildungsreihe zur Sekundärprävention nach Schlaganfall wird fortgesetzt. In neun interaktiven Workshops wird ab Februar diskutiert, wie optimale Sekundärprävention nach Schlaganfall aussieht.

Risikostratifizierung, Langzeittherapie und Datenlage stehen im Zentrum der zertifizierten Workshops, die Bristol-Myers Squibb Ärzten bundesweit anbietet. Die drei- bis vierstündigen Veranstaltungen finden mittwochs abends oder samstagvormittags statt. Anmeldungen nimmt Birgit Stenschke an, Telefon: 0 22 04/58 55 40.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »