Ärzte Zeitung, 10.11.2006

Neue Therapie bei Schlaganfall wird geprüft

ROCHESTER (Rö). Für die Akuttherapie von Schlaganfall-Patienten zeichnet sich ein neuer Ansatz ab. Die Therapie wird jetzt an der Universität von Rochester geprüft. Der Behandlungsansatz beruht auf einer Medikation mit aktiviertem Protein C, Drotrecogin alfa genannt. Das Antikoagulanz wird bisher bei Patienten mit Sepsis eingesetzt.

Der Neurologe Dr. Curtis Benesch aus den USA will 72 Schlaganfall-Patienten in eine Studie zu aktiviertem Protein C aufnehmen, hat die Uni mitgeteilt. Der Beginn der Schlaganfall-Symptome darf bei den Patienten sechs Stunden zurückliegen. Wenn die Studie erfolgreich läuft, zeichnet sich erstmals etwa ein Jahrzehnt nach der Einführung der Lyse eine neue Akuttherapie für Schlaganfall-Patienten ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »