Ärzte Zeitung, 08.05.2008

Telefonaktion am 9. Mai zu Schlaganfall

HEIDELBERG (ars). Eine Telefonaktion zum Thema Schlaganfall bieten Heidelberger Kliniken am 9. Mai 2008 zwischen 11 und 13 Uhr. Allgemeine Fragen zur Akuttherapie bei Schlaganfällen beantworten die Oberärzte Privatdozent Roland Veltkamp und Dr. Christoph Lichy von der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg unter der Telefonnummer 0 62 21/56 83 75. Für Fragen zur Rehabilitation nach Schlaganfall ist Privatdozent Tobias Brandt zuständig. Erreichbar ist der Ärztliche Leiter der Kliniken Schmieder Heidelberg unter 0 62 21/65 40 221.

Das Hauptanliegen der Aktion ist Aufklärung, etwa darüber, dass es lebensgefährlich sein kann, bei typischen Schlaganfallsymptomen wie Sehstörungen, halbseitigen Schwächen oder Sprechschwierigkeiten auf eine spontane Besserung zu warten. Anlass der Info-Aktion ist der Tag des Schlaganfalls am 10. Mai.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »