Ärzte Zeitung, 29.11.2010

Alter ist keine Schranke für Lyse bei Schlaganfall

GLASGOW (ob). Ein hohes Alter ist per se kein Grund, bei Patienten mit akutem Schlaganfall auf die Lyse-Behandlung zu verzichten. Auch bei über 80-jährigen Patienten sind bleibende funktionelle Behinderungen als Folge eines ischämischen Schlaganfalls nach Thrombolyse deutlich geringer als bei Patienten ohne Lyse.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Arbeitsgruppe um Professor Kennedy Lees aus Glasgow bei ihrer Analyse der in zwei Registern erhobenen Daten von knapp 30 000 Patienten, die entweder eine Lyse mit Alteplase oder keine entsprechende Therapie erhielten (BMJ online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »