Ärzte Zeitung, 09.05.2011

Neues Portal im Internet zum Tag gegen Schlaganfall

GÜTERSLOH (eb). Nach einem Schlaganfall ist ein Betroffener meist nicht mehr der Alte. Am bundesweiten Tag gegen den Schlaganfall (10. Mai) sollen Betroffene und ihre Angehörigen deshalb über den Zugang zu einer barrierefreien Versorgung informiert werden, betont die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Dazu sind verständliche Informationen von Bedeutung. Die Stiftung bietet daher ein neues Internet-Portal an, das am 10. Mai starten soll.

Das Angebot soll Betroffenen bei der Krankheitsbewältigung helfen.

Ab Herbst 2011 werde es dort auch für Betroffene und Fachleute die Möglichkeit der Vernetzung geben.

www.schlaganfall-hilfe.de

Topics
Schlagworte
Schlaganfall (1307)
Krankheiten
Schlaganfall (2926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »