Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 15.02.2013

Dresdner Studie

Telemedizin funktioniert gut bei Schlaganfall

DRESDEN. Speziell für die telemedizinische Versorgung von Schlaganfallpatienten geschulte Neurologen können übermittelte CT-Bilder von Akut-Patienten gut beurteilen.

Das hat eine Studie des Dresdener Universitäts-SchlaganfallCentrums (DUSC) ergeben (Neurology 2013; 80: 332).

Die Experten haben dazu über 500 CT-Bilder aus der Akutversorgung im Schlaganfall-Ostsachsen-Netzwerk (SOS-NET) nachbeurteilt, teilt die Uni Dresden mit.

Die Übereinstimmung der Befundung zwischen der ersten Interpretation beim Akutfall und der Nachbeurteilung durch die Experten war gut: Zwar wurden bei acht Prozent der Patienten Unterschiede in der Bewertung festgestellt. Diese waren aber bei weniger als zwei Prozent klinisch relevant. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »