Ärzte Zeitung, 04.05.2009

Deutsche wissen wenig über Zeichen der Thrombose

MAINZ (eb). Die Thrombose-Initiative e. V. hat im Herbst 2008 die erste deutsche Patientenbefragung zur Thrombose-Erkrankung und Lungenembolie gestartet. Ziel ist es, ein umfangreiches Register mit Thrombose- und Lungenembolie-Patienten aufzubauen, um Problemfelder aufzuzeigen und eine bessere Versorgung zu ermöglichen.

Mittlerweile haben bereits mehr als 100 Betroffene teilgenommen. Die ersten Auswertungen zeigen: 60 Prozent der befragten Patienten wissen zu wenig über die Zeichen einer Thrombose oder Lungenembolie. Sie wären früher zum Arzt gegangen, wenn sie mehr Informationen darüber gehabt hätten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »