Ärzte Zeitung, 12.04.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Anleitung für die Duplex-Sono

Eine praxisorientierte Anleitung zur Duplexsonografie der oberflächlichen Beinvenen ist das Lehrbuch von Dr. Erika Mendoza aus Wunstorf. Sie versteht die Untersuchungsmethode vor allem als Grundlage für die sich zunehmend verbreitende CHIVA-Methode zur Therapie bei Beinvenen-Erkrankungen.

Die CHIVA-Methode ist ein Therapie-Ansatz, dessen Grundlage hämodynamisch-physiologische Rezirkulationskreise des Blutes sind und weniger morphologische Kriterien. Deshalb finden sich in dem Buch veränderte Stadieneinteilungen der Venenerkrankungen, übrigens mit ausdrücklicher Unterstützung von Professor Wolfgang Hach aus Frankfurt / Main, nach dem die Hach-Stadien benannt sind.

Nach den Einleitungsteilen mit Anatomie, Physiologie und gerätetechnischen Aspekten werden die Untersuchungen systematisch erläutert. Mendoza stellt Normalbefunden jeweils die pathologischen Befunde gegenüber. Außer vielen Grafiken und Fotos gibt es auch eine CD-ROM mit weiteren Standbildern und Filmen. Mendoza wendet sich mit dem Buch sowohl an unerfahrene als auch an erfahrene Kollegen in der Duplexsonografie. Grundkenntnisse des Ultraschalls werden vorausgesetzt. (ner)

Erika Mendoza: Duplexsonografie der oberflächlichen Beinvenen, Steinkopff Verlag, Darmstadt 2007, 267 Seiten, CD-ROM, 139,95 Euro, ISBN 978-3-7985-1577-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »