Ärzte Zeitung, 06.06.2008

Liste mit Zentren zur biologischen Venen-Verödung

BAD BERTRICH (Rö). Die biologische Verödung von Krampfadern nach der Methode von Professor Linser ist nach Angaben der Deutschen Venen-Liga eine sehr sanfte ambulante Behandlung von Patienten mit Krampfadern. Sie dauert nach gründlicher Voruntersuchung nur wenige Minuten.

Bei dieser Methode wird eine sterile Kochsalzlösung über eine Kanüle in die Krampfader verabreicht. Durch die gewollte Endothelschädigung kommt es zum Verkleben der Gefäßwände. Die Patienten können anschließend ganz normal ihrer Arbeit nachgehen. Diese Behandlung ist auch während der Schwangerschaft möglich und soll auch Thrombosen im Wochenbett vorbeugen.

Anschriften von Venenzentren, die diese Methode anwenden, gibt es bei der Deutschen Venen-Liga e. V., Hauptgeschäftsstelle, Sonnenstr. 6, 56864 Bad Bertrich, Tel.: 02674 / 1448, 0800 / 44 43 335 (gebührenfrei), Internet: www.venenliga.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »