Ärzte Zeitung, 29.09.2010

Chirurgen trainieren das Richten schiefer Nasen

JENA (eb). HNO-Operateure üben vom 30. 9. bis 2. 10. 2010 an der HNO-Klinik in Jena funktionell-ästhetische Nasen-Chirurgie. Fast jeder achte Deutsche habe verbogene Nasenknorpel, was die Atmung behindere sowie Infekte und Nebenhöhlenentzündungen begünstige. Abhilfe schaffen hier Eingriffe, die jährlich etwa 200 Mal an der Jenaer HNO-Klinik vorgenommen werden. Oft wird zugleich die äußere Form der Nase korrigiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »