Ärzte Zeitung, 18.05.2011

Der 28. Mai ist Tag des Cochlea-Implantats

ILLERTISSEN (ars). Am 28. Mai 2011 geht es um Patienten mit Cochlea-Implantaten (CI): Diesen Samstag haben die Deutsche Cochlear Implant Gesellschaft und ihre Regionalverbände zum 6. Deutschen CI-Tag ausgerufen.

An mehr als 60 Orten machen Selbsthilfegruppen, CI-Kliniken, Reha-Zentren, Schulen, HNO-Praxen und Akustiker auf ihre Angebote aufmerksam. Seit 1984 wurden in Deutschland rund 30.000 hörgeschädigte Kinder und Erwachsene mit solchen Geräten versorgt.

Auf www.taub-und-trotzdem-hoeren.de sind Veranstaltungsorte, Aktionen und Ansprechpartner hinterlegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »