Ärzte Zeitung, 31.10.2012

Forschungsrat

Gelder für neuartige Hörgeräte

HOMBURG (maw). Dr. Gentiana Wenzel vom Uniklinikum in Homburg erhält vom Europäischen Forschungsrat eine Forschungsförderung in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

Die Mittel dienen der HNO-Fachärztin laut Uni zur Entwicklung einer neuen Generation von Hörgeräten, die auf Lichtenergie basieren. Die neue Technik soll Schwerhörigen helfen, besser zu hören sowie komplexe Klänge wie Sprache und Musik zu unterscheiden und zu verstehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »