Ärzte Zeitung, 13.05.2013

14. Mai

Hörtests am bundesweiten Tag des Hörens

KREUZTAL. Was leisten moderne Hörgeräte? Warum ist es so wichtig, sie exakt anzupassen? Um solche Fragen geht es am Tag des Hörens, der am 14. Mai zum dritten Mal vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) initiiert wird.

Bundesweit werden kostenlose Hörtests und -beratungen angeboten. Zudem haben Interessenten die Chance, Hörgeräte für einige Tage unverbindlich auszuprobieren, wie die Hörakustiker-Genossenschaft HÖREX mitteilt.

In einer forsa-Umfrage hätten 79 Prozent der 1500 schlechthörigen Teilnehmer in ruhiger Umgebung gesprochene Worte besser verstanden, 43 Prozent sogar deutlich besser.

Und für Gespräche mit störenden Hintergrundgeräuschen gaben 72 Prozent der Befragten mit den Testgeräten ein besseres Sprachverstehen an; 28 Prozent verstanden sogar deutlich besser.

Hörgeräte könnten Lebensqualität und Kommunikationsfähigkeit zurückgeben, seien leistungsstark und winzig klein, könnten drahtlos mit Fernseher oder Smartphone verbunden werden. (eb)

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hoerex.de

Topics
Schlagworte
HNO-Krankheiten (677)
HNO (346)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »