Ärzte Zeitung, 29.01.2008

Studie mit Arznei gegen sexuelle Unlust bei Frauen

NEU-ISENBURG (ple). Kollegen der Abteilung Gynäkologische Psychosomatik am Uniklinikum in Bonn suchen für eine Studie Frauen mit vermindertem sexuellem Interesse oder mangelnder Erregbarkeit.

In dieser internationalen Studie soll ein Medikament gegen vermindertes sexuelles Verlangen bei Frauen geprüft werden, wie die Universität mitteilt. Die Störung wird als Hypoactive Sexual Desire Disorder (HSDD) bezeichnet. Die Studie dauert etwa sechs Monate und enthält sieben Untersuchungs- und Gesprächstermine. Teilnehmen können Frauen, die mindestens 18 Jahre alt und noch nicht in den Wechseljahren sind.

Interessentinnen können sich bei Dr. Alexandra Gottmann oder Valenka Dorsch melden: Telefon: 0228/28 71 47 37 (bis 13 Uhr) und 0228/28 71 63 92 (danach), E-Mail: alexandra.gottmann@ukb.uni-bonn.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »