Ärzte Zeitung, 10.12.2010

EU: Bald "Pille" mit neuem Einnahmeschema?

BERLIN (eb). Das Unternehmen Bayer hat in Europa die Zulassung einer Verhütungspille mit neuem Einnahmeschema beantragt. Das Präparat enthält Ethinylestradiol und Drospirenon und ermöglicht den Anwenderinnen, Regelblutungen flexibel nach ihren Bedürfnissen zu planen und die Zahl der Blutungstage zu reduzieren.

Der Antrag basiert auf Daten von internationalen Phase-III-Studien. Nach dem neuen Einnahmeschema nehmen die Frauen mindestens 24 und höchstens 120 Tage täglich eine Tablette. Innerhalb dieses Zeitraums können sie frei wählen, wann sie eine viertägige Einnahmepause machen wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »