Ärzte Zeitung, 20.12.2010

Nach langer Stillzeit mehr Erfolg in der Schule

PERTH (ikr). Kinder, die mindestens sechs Monate lang hauptsächlich gestillt werden, sind im Lebebsalter von zehn Jahren in der Regel in der Schule erfolgreicher als Kinder, die weniger als sechs Monate lang vornehmlich Muttermilch bekommen haben. Das hat jetzt eine aktuelle Studie ergeben (Pediatrics online).

Australische Wissenschaftler haben die Kinder von insgesamt 2900 Frauen zehn Jahre lang nachbeobachtet. Die schulischen Vorteile durch das lange Stillen in Mathematik, Rechtschreibung, Lesen und Schreiben wurden jedoch nur bei den Knaben festgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »