Ärzte Zeitung, 02.05.2012

Arznei gegen Morbus Cushing zugelassen

NÜRNBERG (eb). Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hat das Somatostatin-Analogon Signifor® (Pasireotid) zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit Morbus Cushing, für die ein chirurgischer Eingriff keine Option oder bei denen eine Operation fehlgeschlagen ist, zugelassen.

Basis hierfür sind die positiven Ergebnisse einer internationalen, randomisierten, doppelblinden Phase-III-Studie, berichtet Novartis.

Mit dieser Zulassung stehe nun die erste medikamentöse Therapie mit nachgewiesener Wirksamkeit und Sicherheit für Patienten mit der schweren Erkrankung Morbus Cushing zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »