Ärzte Zeitung, 08.07.2016

Hormonmangel

Website gibt Informationen

HOLZKIRCHEN. Patienten, die eine Wachstumshormontherapie brauchen und einen Injektionspen benutzen, haben viele Fragen. Die Webseite www.surepal.de gibt Antworten rund um das Thema Wachstumshormonmangel sowie Anwendungshinweise für den Pen SurePal™, teilt das Unternehmen Hexal mit. Auf der Webseite wird Schritt für Schritt erläutert, wie der Pen vorbereitet wird, die Injektion durchzuführen ist und wie Aufbewahrung und Austausch der Patronen erfolgen. Patienten finden außerdem Broschüren zu Themen wie Wachstumshormonmangel bei Kindern, Prader-Willi-Syndrom oder Wachstum und chronische Niereninsuffizienz. (eb)

Weitere Informationen auf www.surepal.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »