Ärzte Zeitung, 17.10.2011

Rauchend früher in Menopause

NEW YORK (hub). Raucherinnen kommen früher in die Wechseljahre als Nichtraucherinnen. Das haben zwei Auswertungen von Studien ergeben.

Rauchend früher in Menopause

Raucherinnen haben ein höheres Risiko für einen frühen Beginn der Wechseljahre.

© gina sanders / fotolia.com

In einer Auswertung lag das Alter der Frauen, die nicht rauchten, bei Eintritt in die Menopause zwischen 46 und 51 Jahren.

Bei Raucherinnen betrug das Eintrittsalter in die Wechseljahre 43 bis 50 Jahre, teilt Reuters mit.

Ausgewertet wurden hierzu Studien mit rund 6000 Frauen.

Zweite Studie mit 43.000 Frauen

Im zweiten Ansatz wurden Daten von über 43.000 Frauen ausgewertet. Raucherinnen hatten danach ein 43 Prozent höheres Risiko für einen frühen Beginn der Wechseljahre.

Als früher Beginn wurde definiert, wenn der Eintritt in die Wechseljahre im Alter von unter 50 Jahren erfolgte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »