Ärzte Zeitung, 29.04.2004

Initiative zur Schilddrüse geht in dritte Runde

BERLIN (eb). Heute startet die Schilddrüsen-Initiative Papillon 3 und setzt die erfolgreiche Aufklärungskampagne fort. In Papillon 3 werden Daten zur Qualität der Langzeit-Struma-Therapie erhoben. Teilnehmen werden 30 000 Patienten aus etwa 3000 Arztpraxen. Das teilt das Unternehmen Sanofi-Synthelabo mit, das zusammen mit Henning unter anderen Partner der Aktion ist.

In der ersten Schilddrüsen-Initiative, an der fast 100 000 Berufstätige teilnahmen, wurde festgestellt, daß jeder Dritte entweder eine vergrößerte Schilddrüse oder Knoten in der Schilddrüse hatte, ohne dies zu wissen. In Papillon 2 wurden knapp 12 000 Probanden auf Schilddrüsen-Funktionsstörungen gescreent. Mit Papillon 3 soll festgestellt werden, wie gut Struma-Patienten mit Medikamenten eingestellt sind. Erste Ergebnisse werden für Ende 2004 erwartet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »