Ärzte Zeitung, 09.02.2011

Infos für Patienten zu Schilddrüsenkrankheiten

HASSELROTH (eb). Erkrankungen der Schilddrüse werden oft erst spät erkannt. Denn Beschwerden wie Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Gewichtszunahme, stumpfe Haare oder brüchige Fingernägel bringen die wenigsten Patienten mit ihrer Schilddrüse in Verbindung.

Aus diesem Grund weist das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) auf die Bedeutung der Früherkennung hin. Beim Check-up sollten Hausärzte immer auch die Schilddrüse kontrollieren.

Weitere Informationen enthält das Infoblatt "Tests bei Schilddrüsenerkrankungen und Blutarmut". Es kann kostenlos unter www.vorsorge-online.de heruntergeladen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »