Ärzte Zeitung, 26.07.2005

Urologen-Kongreß ist fürs Frühjahr in Halle geplant

HALLE (ddp.vwd). Etwa 1000 Urologen aus Ost- und Süddeutschland werden im Frühjahr 2006 zu einem Kongreß in Halle erwartet. Das Kongreßthema ist "Komplikationen in der Urologie".

Vom 18. bis zum 20. Mai soll in Halle die gemeinsame Jahrestagung der Vereinigung der Mitteldeutschen Urologen, der Südostdeutschen Gesellschaft für Urologie und der Sächsischen Gesellschaft für Urologie stattfinden, teilt die Universität Halle-Wittenberg mit.

Ziel sei es, Fachärzten und Kostenerstattern einen Erfahrungs- und Meinungsaustausch zu ermöglichen. Halle sei eine Pionierstätte der Urologie, so der Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Urologie in Halle, Professor Paolo Fornara. 1966 sei in Halle die erste Nierentransplantation in der DDR vorgenommen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »