Ärzte Zeitung, 26.07.2005

Urologen-Kongreß ist fürs Frühjahr in Halle geplant

HALLE (ddp.vwd). Etwa 1000 Urologen aus Ost- und Süddeutschland werden im Frühjahr 2006 zu einem Kongreß in Halle erwartet. Das Kongreßthema ist "Komplikationen in der Urologie".

Vom 18. bis zum 20. Mai soll in Halle die gemeinsame Jahrestagung der Vereinigung der Mitteldeutschen Urologen, der Südostdeutschen Gesellschaft für Urologie und der Sächsischen Gesellschaft für Urologie stattfinden, teilt die Universität Halle-Wittenberg mit.

Ziel sei es, Fachärzten und Kostenerstattern einen Erfahrungs- und Meinungsaustausch zu ermöglichen. Halle sei eine Pionierstätte der Urologie, so der Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Urologie in Halle, Professor Paolo Fornara. 1966 sei in Halle die erste Nierentransplantation in der DDR vorgenommen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »