Ärzte Zeitung, 26.07.2005

Urologen-Kongreß ist fürs Frühjahr in Halle geplant

HALLE (ddp.vwd). Etwa 1000 Urologen aus Ost- und Süddeutschland werden im Frühjahr 2006 zu einem Kongreß in Halle erwartet. Das Kongreßthema ist "Komplikationen in der Urologie".

Vom 18. bis zum 20. Mai soll in Halle die gemeinsame Jahrestagung der Vereinigung der Mitteldeutschen Urologen, der Südostdeutschen Gesellschaft für Urologie und der Sächsischen Gesellschaft für Urologie stattfinden, teilt die Universität Halle-Wittenberg mit.

Ziel sei es, Fachärzten und Kostenerstattern einen Erfahrungs- und Meinungsaustausch zu ermöglichen. Halle sei eine Pionierstätte der Urologie, so der Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Urologie in Halle, Professor Paolo Fornara. 1966 sei in Halle die erste Nierentransplantation in der DDR vorgenommen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »