Ärzte Zeitung, 26.01.2006

BUCHTIP

Der Mann als Patient

Was fällt Ihnen zum Thema Männer ein? In diesem Buch werden Sie es finden! Denn der interdisziplinäre Überblick über männerspezifische Verhaltensweisen und männertypische Krankheiten, wie die Autoren es im Vorwort nennen, ist in dem Buch "MännerMedizin in der allgemeinmedizinischen und internistischen Praxis" durchaus gelungen.

Zusammen mit Kollegen aus allen nur erdenklichen Fachbereichen haben Professor Wolf-Bernhard Schill, Professor Reinhard G. Bretzel und Professor Wolfgang Weidner ein Buch verfaßt, in dem Fragen der Männergesundheit und -krankheit von der Kindheit bis ins hohe Alter geklärt werden.

Und dabei bietet das Buch längst nicht nur die erwarteten Themen wie erektile Dysfunktion, Unfruchtbarkeit oder androgenetische Alopezie. Im Kapitel zur psychosozialen Entwicklung findet sich zum Beispiel ein Abschnitt zum Berufsleben - "Always fit for business".

Die alternde männliche Haut ist ein Thema im Kapitel Aging. Und was männliche Raucher von ihren weiblichen Suchtgenossinnen unterscheidet, findet sich im Kapitel Androtopie. In diesem Kapitel wird übrigens auch mit dem Vorurteil aufgeräumt, Männer seien wehleidiger als die Frauen: "Männer leiden seltener, kürzer anhaltend und deutlich weniger intensiv unter Schmerzen als Frauen", heißt es dort.

Insgesamt ist das Buch gut strukturiert und übersichtlich aufgebaut. Zwar gibt es nur wenige Zeichnungen und noch weniger Abbildungen. Dafür entschädigen aber die fettgedruckten Kästen, die in jedem Abschnitt das wichtigste hervorheben.

Wer also ein Verfechter der medizinischen Gleichberechtigung des Mannes ist, der hat mit diesem Buch die passende Lektüre in den Händen. (sko)

Wolf-Bernhard Schill, Reinhard G Bretzel, Wolfgang Weidner (Hrsg): MännerMedizin in der allgemeinmedizinischen und internistischen Praxis. Urban & Fischer Verlag 2005, 768 Seiten, 125 Tabellen, 82 Euro. ISBN 3-437-23260-6.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »