Ärzte Zeitung, 14.12.2005

FUNDSACHE

Vatersein macht Männer glücklich

Väter fühlen sich nach einer Umfrage als die glücklicheren Männer. 70 Prozent der im Auftrag der Zeitschrift "Eltern" vom Meinungsforschungsinstitut forsa befragten Männer sagten, sie empfänden ihr Leben mit Kindern als erfüllter.

Dabei steigt die Zufriedenheit mit der Zahl der Kinder, ergab die gestern in Hamburg veröffentlichte repräsentative Umfrage unter 1005 Vätern im Alter von mindestens 20 Jahren. Auf die Frage, was einen guten Vater ausmache, antworteten 81 Prozent, "er verbringt so viel Zeit wie möglich mit seinem Kind".

64 Prozent sagten, er sorge durch sein Einkommen dafür, daß es der Familie gut gehe. Manche Väter beklagten, nur noch wenig Zeit für sich zu haben (28 Prozent). 26 Prozent fühlen sich den Anforderungen nicht immer gewachsen.

Zwei Drittel der Befragten verbringen jeden Tag mindestens eine Stunde mit dem Nachwuchs. Vor allem jüngere Väter beklagten jedoch die Doppelbelastung von Arbeit und Familie. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »