Ärzte Zeitung, 26.06.2007

BfArM warnt vor Potenzmitteln aus dem Internet

BONN (eb). Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn warnt vor Kauf und Einnahme der Potenzmittel "Ceedra" und "PerfeX-men", die übers Internet als traditionell chinesische Medizin vertrieben werden. Die Präparate werden als rein pflanzliche deklariert.

Als Hersteller wird die Firma Naviti / Vitavaris mit Sitz in Warschau in Polen genannt. Die Präparate enthalten nach Untersuchungen der Überwachungsbehörde in Österreich die nicht deklarierte Substanz Hydroxy-Acetildenafil, ein chemischer Abkömmling des verschreibungspflichtigen Wirkstoffs Sildenafil. Das BfArM weist darauf hin, dass Hydroxy-Acetildenafil nicht in klinischen Studien untersucht worden ist. Daher könnten Wirkungen und mögliche Nebenwirkungen nicht beurteilt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »