AIDS/HIV

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: HIV-Infektion – Test und Behandlung

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 19.04.2004

Neuer Hilfsfonds für Aidswaisen

AACHEN (dpa). Das katholische Hilfswerk Misereor und das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" haben zusammen mit der afrikanischen Bischofskonferenz einen Kinder-Aidsfonds gegründet.

In den nächsten Wochen werde in allen katholischen Pfarrgemeinden Deutschlands um Spenden geworben, so ein Misereor-Sprecher in Aachen mit. Mit dem Geld soll Aidswaisen und infizierten Kindern geholfen werden. Die Hilfe beinhalte medizinische Hilfe, aber auch Ernährungs- und Schulprogramme. Den Angaben zufolge verlieren vier Millionen Kinder pro Jahr ihre Eltern auf Grund von Aids.

Weitere Informationen im Internet unter www.kinderaidsfonds.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »