Ärzte Zeitung, 16.09.2004

Aids ist die größte Bedrohung

UN: Auch hohe Müttersterblichkeit belastet arme Länder

BERLIN/LONDON (dpa). Die rasante Ausbreitung von Aids und die hohe Müttersterblichkeit in Entwicklungsländern gehören nach Ansicht der UN zu den größten Problemen der Weltgesundheitspolitik.

Zudem werde das hohe Bevölkerungswachstum die Belastung der Umwelt und die Wasserknappheit in vielen armen Ländern verschärfen, heißt es in dem gestern in Berlin und London vorgestellten Bericht des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen.

38 Millionen Menschen seien weltweit mit dem HI-Virus infiziert, heißt es weiter. Die Müttersterblichkeit sei unverändert hoch. 529 000 Frauen jährlich sterben wegen mangelnder medizinischer Betreuung bei Schwangerschaft und Geburt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »