Ärzte Zeitung, 01.12.2005

Alle Bewohner Lesothos werden auf HIV getestet

GENF (dpa). Die gesamte Bevölkerung von Lesotho im südlichen Afrika wird auf HIV getestet. Das teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestern in Genf mit.

Lesotho, das völlig von Südafrika umgeben ist, ist etwa so groß wie Belgien und hat über zwei Millionen Einwohner. Es hat eine der höchsten HIV-Infektionsraten der Welt, wobei einer von drei Erwachsenen HIV-positiv ist.

Bei dieser in der Welt einmaligen Aktion soll sich jeder Haushalt des Landes an einem Testprogramm beteiligen, so daß letztlich jeder Erwachsene seinen HIV-Status kennt. Dies wiederum könne zu einer gezielten Behandlung, aber auch zur Vorbeugung dienen, erklärte die Weltgesundheitsorganisation.

Lesen Sie auch:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »