Ärzte Zeitung, 23.11.2006

Vatikan überlegt Lockerung des Kondom-Verbots

ROM (dpa). Der Vatikan geht das delikate Thema Aids und Präservative an: Der Präsident des Päpstlichen Rates für die Krankenseelsorge, Kardinal Javier Lozano Barragan, habe dem Papst jetzt eine Studie über die Krankheit und den Gebrauch von Kondomen vorgelegt, berichtete gestern die Zeitung "La Repubblica".

In dem Dokument werde vorgeschlagen, das völlige Verbot von Präservativen für Gläubige zu lockern. Demnach soll der Gebrauch "in Sonderfällen" erlaubt werden, falls Todesgefahr bestehe. Die Studie sei Benedikt XVI. vorgelegt worden. Es wird erwartet, daß der katholische Kirchenführer demnächst ein eigenes Dokument zu dem Thema mit neuen offiziellen Richtlinien herausgibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »