Ärzte Zeitung, 23.11.2006

Vatikan überlegt Lockerung des Kondom-Verbots

ROM (dpa). Der Vatikan geht das delikate Thema Aids und Präservative an: Der Präsident des Päpstlichen Rates für die Krankenseelsorge, Kardinal Javier Lozano Barragan, habe dem Papst jetzt eine Studie über die Krankheit und den Gebrauch von Kondomen vorgelegt, berichtete gestern die Zeitung "La Repubblica".

In dem Dokument werde vorgeschlagen, das völlige Verbot von Präservativen für Gläubige zu lockern. Demnach soll der Gebrauch "in Sonderfällen" erlaubt werden, falls Todesgefahr bestehe. Die Studie sei Benedikt XVI. vorgelegt worden. Es wird erwartet, daß der katholische Kirchenführer demnächst ein eigenes Dokument zu dem Thema mit neuen offiziellen Richtlinien herausgibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »