Ärzte Zeitung, 09.10.2007

Wieder mehr Neuinfektionen durch HIV

BERLIN (dpa). In Deutschland haben sich im ersten Halbjahr mehr Menschen mit dem HI-Virus angesteckt als im Vorjahreszeitraum. Nach Angaben des Berliner Robert-Koch-Instituts (RKI) gab es zwischen Januar und Juli dieses Jahres 1334 gemeldete HIV-Neuinfektionen. Das waren neun Prozent mehr als in der ersten Jahreshälfte 2006. Damals wurden 1224 neue Fälle registriert.

Im Vergleich mit dem zweiten Halbjahr 2006, als 1414 Fälle gemeldet wurden, ist die Zahl der Neuansteckungen leicht gesunken, teilt das RKI mit. Insgesamt blieben die Neuinfektionszahlen für Deutschland aber auf einem hohen Niveau.

Mit dem HI-Virus stecken sich nach wie vor allem homosexuelle Männer an. Von Januar bis Juli wurden aber auch 16 HIV-Infektionen bei Kindern und Neugeborenen diagnostiziert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »