Ärzte Zeitung, 21.08.2008

WHO empfiehlt frühe HIV-Therapie bei Kindern

Die WHO empfiehlt, bei allen HIV- infizierten Kindern unter einem Jahr mit der antiretroviralen Therapie zu beginnen, unabhängig von der klinischen oder immunologischen Situation.

Anlass der Empfehlung sind Zwischenergebnisse der CHER-Studie (Children with HIV Early Antiretroviral Therapy) in Südafrika, wie Dr. Siobhan Crowley von der WHO berichtete. Die Sterberate betrug 4 statt 16 Prozent, wenn die Kinder frühzeitig - im Alter zwischen 6 und 12 Wochen - behandelt wurden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »