Ärzte Zeitung, 17.06.2009

Welt-Aids-Tag 2009: UN fordern Therapie für alle

NEW YORK (dpa). Eine Aidstherapie für alle Betroffenen und das Recht aller Menschen auf Schutz vor dem HI-Virus fordern die Vereinten Nationen mit dem Motto des diesjährigen Welt-Aids-Tages: "Universal Access and Human Right". Der Welt-Aids-Tag wird seit 1988 jedes Jahr am 1. Dezember begangen.

Mit dem jüngsten Motto verbindet die Organisation den Appell an alle Welt, Gesetze abzuschaffen, die Homosexuelle und andere Bevölkerungsgruppen mit hohem Infektionsrisiko diskriminieren. Nach UN-Angaben gibt es in etwa 84 der 192 UN-Mitgliedsländern auch heute noch Gesetze, die die Betroffenen benachteiligen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »