AIDS/HIV

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: HIV-Infektion – Test und Behandlung

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 07.05.2010

Protein hilft, HIV viele Jahre in Schach zu halten

BOSTON (ple). US-Forscher haben neue Erkenntnisse darüber, wie es bei einigen HIV-Infizierten dem Immunsystem gelingt, den Aids-Erreger jahrelang in Schach zu halten, sodass die Infizierten lange gesund bleiben (Nature online). Dazu trägt einer Modellrechnung zufolge offenbar das Gewebemerkmal HLA-B57 bei, das bei solchen Patienten übermäßig vorkommt, wie die Forscher um Professor Arup Chakraborty aus Boston berichten. Es hilft, dass T-Zellen HIV effektiver eliminieren. Was die Forscher in ihrer Modellrechnung herausgefunden haben, konnten sie in zwei Studien bestätigen, an denen mehr als 1100 HIV-Infizierte mit sehr starker Virussuppression teilnahmen. Vergleichsgruppe waren HIV-Infizierte, die rasch an den Folgen der Infektion erkrankten.
Die Erkenntnisse der Wissenschaftler könnten ihrer Ansicht nach durch die Entwicklung eines Impfstoffs genutzt werden, mit dem es gelingt, die HLA-B57-vermittelte Entstehung der HIV-spezifischen T-Lymphozyten zu fördern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »