AIDS/HIV

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: HIV-Infektion – Test und Behandlung

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 02.03.2011

Zweier-Kombination ergänzt HIV-Prophylaxe

BOSTON (ple). Durch eine Prophylaxe mit den antiretroviralen Arzneien Tenofovir plus Emtricitabin gelingt es offenbar, bei homo- und bisexuellen Männern die HIV-Infektionsrate um 44 Prozent zu senken.

Das geht aus den Daten der iPrEx-Studie hervor, die jetzt bei der 18. Retrovirus-Konferenz CROI in Boston vorgestellt wurde. An der Placebo-kontrollierten Studie nahmen fast 2500 MSM teil. Insgesamt 100 Männer infizierten sich mit HIV.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »