Ärzte Zeitung, 02.03.2011

Zweier-Kombination ergänzt HIV-Prophylaxe

BOSTON (ple). Durch eine Prophylaxe mit den antiretroviralen Arzneien Tenofovir plus Emtricitabin gelingt es offenbar, bei homo- und bisexuellen Männern die HIV-Infektionsrate um 44 Prozent zu senken.

Das geht aus den Daten der iPrEx-Studie hervor, die jetzt bei der 18. Retrovirus-Konferenz CROI in Boston vorgestellt wurde. An der Placebo-kontrollierten Studie nahmen fast 2500 MSM teil. Insgesamt 100 Männer infizierten sich mit HIV.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »