Ärzte Zeitung, 08.09.2011

Mangelnde Aufklärung bei HIV-Vakzine-Studien?

TORONTO (ple). Im Zusammenhang mit HIV-Vakzine-Studien fordert Professor Peter Newman aus Toronto in Kanada eine bessere Aufklärung der Studienteilnehmer und eine bessere Kommunikation zwischen Beteiligten der Studien.

Mit seinen Kollegen hatte Newman bei der Auswertung einer vorzeitig beendeten Impfstudie festgestellt, dass viele potenzielle Studienteilnehmer mit einem erhöhten Infektionsrisiko glauben, die Impfstoffe enthielten infektiöses HIV (Am J Public Health 2011; 101: 1749-1758).

Seine Untersuchung stellt Newman bei der AIDS Vaccine Conference ab 12. September in Bangkok vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »