Ärzte Zeitung, 24.11.2011

Aids-Hilfe startet Internetportal für Frauen

BERLIN (dpa). Kurz vor dem Welt-Aids-Tag am 1. Dezember bietet die Deutsche Aids-Hilfe (DAH) nun ein Internetportal mit Informationen speziell für Frauen an.

Übertragung und Sexualität, HIV im Alltag oder Kinderwunsch und Schwangerschaft sind einige der Themen auf www.frauenundhiv.info.

Außerdem geht es um frauenspezifische Nebenwirkungen von HIV-Medikamenten, aber auch um die Situation von Prostituierten.

Bisher hätten sich Frauen diese maßgeschneiderten Informationen mühsam aus dem Internet zusammensuchen müssen, erklärte Marianne Rademacher von der DAH am Donnerstag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »