Ärzte Zeitung, 19.06.2012

Ministerin spendet "Lümmeltüten"

POTSDAM (ami). Schulabgänger in Brandenburg sollen in diesem Jahr mit "Lümmeltüten" vom Schulhof gehen.

Die Beutel mit Kondom, Infobroschüren und einer Postkarte mit regionalen Beratungsangeboten verteilt die Aids-Hilfe Potsdam im Rahmen der Initiative Brandenburg - Gemeinsam gegen Aids.

Sie will so Heranwachsende besser über HIV- und Aids-Prävention informieren und aufklären, wer sie in ihrer Region bei Fragen zur sexuellen Gesundheit berät.

"Aids-Prävention muss vor allem die heranwachsende Generation erreichen", so Gesundheitsministerin Anita Tack (Linke).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »