Ärzte Zeitung, 23.01.2004

BUCHTIP

Wissenschaftliches und Praktisches zur Mikrobiologie

Das ursprünglich als "Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie" herausgegebene und jetzt mit dem Titel "Basiswissen Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie" versehene Buch liegt inzwischen - umfassend aktualisiert - in der 3. Auflage vor.

Die Autoren Dr. Klaus Miksits und Professor Helmut Hahn von der Charité in Berlin präsentieren darin auf fast 500 Seiten die wichtigsten Informationen zum Thema. Wie in den Auflagen zuvor bieten die Berliner Infektiologen damit einen praxisorientierten Einstieg in die Mikrobiologie und Infektiologie.

Darüber hinaus liefern sie in knapper, verständlicher Form den wissenschaftlichen Hintergrund zu den medizinisch wichtigsten Erregern, die Wechselwirkungen mit dem Immunsystem, zur Therapie und Prophylaxe. Berücksichtigt werden dabei aktuelle Forschungsergebnisse, etwa zu CpG-Motiven; das sind DNA-Fragmente, die nur bei Bakterien vorkommen und das Immunsystem stimulieren. Neu aufgenommen wurden die Abschnitte über Bioterrorismus und Ektoparasiten (Lästlinge) wie die Krätzmilbe und Läuse.

Die gute Gliederung, das detaillierte Inhaltsverzeichnis und der umfangreiche Index ermöglichen es, sich in dem Band trotz des Umfangs leicht und rasch zurecht zu finden. Der sehr erschwingliche Band ist hervorragend zum Nachschlagen und Auffrischen geeignet. (ple)

Klaus Miksits, Helmut Hahn: Basiswissen Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie, 3., vollständig aktualisierte Auflage 2004. 470 Seiten, 277 meist zweifarbige Abbildungen, 102 Übersichten, ISBN: 3-540-01525-6, 19,95 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »