Ärzte Zeitung, 30.06.2004

BUCHTIP

Erreger-Lexikon als Buch und CD

Fünf Jahre nach der ersten Auflage liegt nun das "Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen" als zweite, vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage vor. Der Umfang des Bandes wuchs um fast 200 Seiten.

Die Herausgeber haben das Lexikon für die Neuauflage noch stärker strukturiert. Dadurch läßt sich die gewünschte Information noch leichter und schneller finden. Neu aufgenommen wurden unter anderem die für jeden Erreger aktuellste Schlüssel-Literatur sowie Angaben zu Referenzzentren und Expertenlaboratorien.

Sehr hilfreich sind die Hinweise auf weiterführende Informationen im Internet, etwa zur Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin oder zu britischen Fachgesellschaften. Dies gilt auch für die E-Mail-Adressen, die bei den Adressen fast aller 74 Autoren des Lexikons aufgeführt werden.

Auch die neue Auflage des Lexikons ist mit einer CD-ROM ausgestattet, auf der der Inhalt des Bandes gespeichert ist. Inhaltlich und formal sind Buch und CD-ROM identisch. Präsentiert wird der Inhalt des Lexikons mit Hilfe des Programms Acrobat Reader 5.0, das mit Suchfunktionen ausgestattet ist und sich sehr einfach bedienen läßt. (ple)

Gholamreza Darai, Michaela Handermann, Erhard Hinz, Hans-Günther Sonntag (Hrsg.): Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. Mit CD-ROM. 2., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage, Springer-Verlag, Heidelberg 2003. 5 Abbildungen, 33 Tabellen, 814 Seiten, 129,95 Euro, ISBN 3-540-44168-9

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »