Ärzte Zeitung, 14.02.2005

Dominikanische Republik - nur mit Malariaprophylaxe!

HAMBURG (dpa). Das Reisemedizinische Zentrum am Hamburger Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin empfiehlt bei Reisen in die Dominikanische Republik eine Malariaprophylaxe. Seit dem vergangenen November sei weltweit bei 20 aus dem Karibikstaat heimkehrenden Urlaubern eine Malaria tropica diagnostiziert worden.

Bei Heimkehrern aus einem Gebiet im Osten der Insel, das bislang als Region mit niedrigem Malaria-Risiko eingestuft worden war, wurde eine Häufung von Erkrankungen festgestellt. Bis auf weiteres wird darum auch für Reisen in diesen Landesteil eine Malariaprophylaxe empfohlen. Bislang galt diese nur für einige westliche Gebiete im Landesinneren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »