Ärzte Zeitung, 07.03.2005

Neue gefährliche Rinderseuche?

HAMBURG (ddp). Nach dem Rinderwahnsinn BSE gibt es offenbar eine neue Tierseuche, die Menschen in Gefahr bringt. Das MAP-Bakterium, das bei Rindern die Paratuberkulose hervorruft, ist beim Menschen möglicherweise ein Auslöser für Morbus Crohn, berichtet "Bild am Sonntag". In Deutschland leiden etwa 160 000 Menschen an der Krankheit.

Der Gastroenterologe Professor Hans-Ulrich Klör von der Uniklinik Gießen, sagte der Zeitung: "Wir müssen von der höchsten Gefährdungsstufe ausgehen." Die Hinweise darauf, daß der Paratuberkulose-Erreger MAP und Morbus Crohn zusammenhängen, seien "sehr stark".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »