Ärzte Zeitung, 01.06.2005

Starker Anstieg bei Masern

Bislang 383 Erkrankungen - vor allem in Hessen

BERLIN (eb). Die Zahl der Masernerkrankungen hat in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr erheblich zugenommen. Das meldet das Robert-Koch-Institut in Berlin in seinem aktuellen Epidemiologischen Bulletin.

Bis zur 18. Kalenderwoche wurden demnach 383 Masernkranke gemeldet; 2004 waren es zur selben Zeit nur 51. Der Anstieg hängt mit den Masernausbrüchen in Hessen zusammen. Dort sind seit Jahresbeginn 250 Erkrankungen gemeldet worden; ein 14jähriges Mädchen war an den Folgen gestorben (wie berichtet).

Die Ausbrüche begannen bereits Ende vorigen Jahres in Offenbach und Frankfurt / Main; seit dem 24. März sind 13 Erkrankte in Wiesbaden gemeldet worden. Ein Drittel war älter als 14 Jahre.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »