Ärzte Zeitung, 08.12.2005
Ein Granulozyt frißt eine Kette Milzbrandkeime. Foto: MPG

Freßzellen in der Haut töten Anthrax-Keime

BERLIN (eb). Warum verläuft Hautmilzbrand im Gegensatz zum Lungenmilzbrand meist harmlos?

Hinweise darauf haben Forscher des Max-Planck-Instituts für Infektionsbiologie haben gefunden. Neutrophile Granulozyten wandern in die Haut und nehmen Sporen und Bakterien (Foto) auf.

In den Granulozyten wird Bacillus anthracis durch das Protein alpha-Defensin getötet. In der Lunge seien für diesen Mechanismus nicht genügend Neutrophile vorhanden, so die Forscher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »