Ärzte Zeitung, 02.03.2006

Für Ärzte und Patienten: Wissen zu Borreliose

HAMBURG (eb). Der Borreliose Bund Deutschland (BBD) hat das Borreliose-Magazin Nr. 13 veröffentlicht. Es richtet sich gleichermaßen an Ärzte und Patienten, die mit dieser bakteriellen Infektion zu tun haben.

In der Broschüre ist aktuelles Wissen aus Praxis, Diagnostik, Forschung und Gesundheitspolitik zusammengetragen, wie der BBD mitgeteilt hat. Mit der neuen Broschüre sollen Mißstände, etwa veraltete Leitlinien für den Arzt, eine nicht standardisierte Serologie, Verunsicherungen bei Ärzten und Patienten, zu beseitigen.

Zum Beispiel geht es um Prävention, etwa mit Impfstoffen, um Interna aus dem BBD oder neue Bücher. Das Schwerpunktthema lautet: "Schicksale - Prognosen - Perspektiven". Ihm ist ein Sonderteil gewidmet, wo die Krankheitsgeschichten einzelner Patienten vorgestellt werden.

Zu beziehen ist das Magazin beim Borreliose Bund Deutschland e.V., Große Straße 205, 21075 Hamburg, Tel. 0 40 / 7 90 57 88, Fax 0 40 / 7 92 42 49, E-Mail: info@borreliose-bund.de. Die Kosten betragen 6,50 Euro zuzüglich zwei Euro Versandkosten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »