Ärzte Zeitung, 03.04.2006

TIP

Taucher müssen ihre Ohren schützen

Tauchbegeisterten Patienten sollten Sie den konsequenten Schutz ihrer Ohren nahelegen. Denn eine externe Otitis ist ein häufiges Problem von Tauchern.

Der ständige Wasserkontakt weicht die Gehörgangshaut auf, wodurch Keime eindringen können. Und Meerwasser zerstört die schützende Fettschicht im Ohr. Ausspülen der Gehörgänge mit sauberem Süßwasser nach jedem Tauchgang und die zusätzliche Desinfektion mit alkoholischer Essigsäure (Taucher-Ohrentropfen) sind daher wichtige vorbeugende Maßnahmen.

Essig wirkt keimtötend und erhält den physiologischen pH-Wert der Gehörgangshaut. Abschließend kann etwas Baby- oder Olivenöl in den Gehörgang geträufelt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »