Ärzte Zeitung, 19.06.2007

TIPP DES TAGES

Vier Punkte sind bei Pneumonie zu klären

Ob ein Patient mit ambulant erworbener Pneumonie in die Klinik muss, lässt sich mit der CRB-65-Regel klären : C steht für Konfusion (Verwirrtheit), R für Respirationsrate (Atemfrequenz) über 30 pro Minute,

B für Blutdruck von 90/60 mmHg oder niedriger, 65 für ein Alter ab 65 Jahren.

Für jedes erfüllte Kriterium gibt es einen Punkt. Liegen beim Patienten keine schweren Komorbiditäten und ungünstige soziale Faktoren vor, dann ist bei null Punkten eine ambulante Therapie zu empfehlen. Bereits bei einem Punkt ist jedoch eine stationäre Einweisung zu erwägen und ab zwei Punkten sollte sie obligat sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »