Ärzte Zeitung, 20.07.2007

Keine Infektion durch Beeren mit Fuchsbandwurm

ULM (dpa). Entgegen manchen Warnungen bergen Heidelbeeren und andere Waldfrüchte kein Infektionsrisiko für Fuchsbandwürmer.

Es gebe keinen Beleg für Fuchsbandwurminfektionen durch Verzehr von Waldbeeren, so Professor Peter Kern vom Uniklinikum Ulm. Dagegen könne man sich bei Hunden infizieren. Das gelte besonders bei nachlässigem Entwurmen der Hunde, vor allem wenn sie Mäuse fressen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »