Ärzte Zeitung, 07.09.2007

TIPP DES TAGES

Schnullerablecken ist streng verboten

Die Unsitte ist noch immer weit verbreitet: Fällt der Schnuller auf den Boden, lecken viele Eltern ihn ab, um Dreck zu entfernen. Raten Sie Eltern jedoch dringend von dieser Praxis ab, empfiehlt Dr. Rüdiger Butz von der Zahnärztekammer Rheinland.

Denn was gut gemeint ist, kann für die Zähne des Kleinkindes böse Folgen haben. Über den Speichel der Eltern gelangen Keime in die Mundhöhle des Kindes und damit steigt das Risiko für Karies. Auch die Temperatur des Breis sollte nicht mit dem Finger, sondern besser mit einem Thermometer oder einem - jeweils neuen - Löffel getestet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »