Ärzte Zeitung, 07.09.2007

TIPP DES TAGES

Schnullerablecken ist streng verboten

Die Unsitte ist noch immer weit verbreitet: Fällt der Schnuller auf den Boden, lecken viele Eltern ihn ab, um Dreck zu entfernen. Raten Sie Eltern jedoch dringend von dieser Praxis ab, empfiehlt Dr. Rüdiger Butz von der Zahnärztekammer Rheinland.

Denn was gut gemeint ist, kann für die Zähne des Kleinkindes böse Folgen haben. Über den Speichel der Eltern gelangen Keime in die Mundhöhle des Kindes und damit steigt das Risiko für Karies. Auch die Temperatur des Breis sollte nicht mit dem Finger, sondern besser mit einem Thermometer oder einem - jeweils neuen - Löffel getestet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »