Ärzte Zeitung, 07.09.2007

TIPP DES TAGES

Schnullerablecken ist streng verboten

Die Unsitte ist noch immer weit verbreitet: Fällt der Schnuller auf den Boden, lecken viele Eltern ihn ab, um Dreck zu entfernen. Raten Sie Eltern jedoch dringend von dieser Praxis ab, empfiehlt Dr. Rüdiger Butz von der Zahnärztekammer Rheinland.

Denn was gut gemeint ist, kann für die Zähne des Kleinkindes böse Folgen haben. Über den Speichel der Eltern gelangen Keime in die Mundhöhle des Kindes und damit steigt das Risiko für Karies. Auch die Temperatur des Breis sollte nicht mit dem Finger, sondern besser mit einem Thermometer oder einem - jeweils neuen - Löffel getestet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »