Ärzte Zeitung, 05.09.2007

Tropenfieber in Norditalien

DÜSSELDORF (ddp). Reisemediziner warnen vor einer Ausbreitung des Tropenfiebers Chikungunya in Norditalien.

Im August sei es erstmals in Italien in der Region Emilia Romagna zu einem Ausbruch dieser Grippe-ähnlichen Viruserkrankung gekommen, die bisher nur in den Tropen Afrikas und Asiens aufgetreten sei, teilte das Centrum für Reisemedizin (CRM) am Dienstag in Düsseldorf mit. Über 100 Menschen seien betroffen gewesen.

Die Krankheit wird von Tigermücken übertragen. Typisch sind hohes Fieber, Muskel- und Gelenkschmerzen. Todesfälle sind dabei selten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

KFZ-Diät erleichtert Abnehmen mit Genuss

"Low Fat" und "Low Carb" sind zwei mögliche Strategien, um Gewicht zu reduzieren. Die KFZ-Diät nutzt die Vorteile beider Methoden für ein ausgewogenes Ernährungsprogramm. mehr »

Nahrungsergänzungsmittel – sinnvoll oder Unsinn?

In einer Sitzung beim Internistenkongress wurden Argumente pro und contra Nahrungsergänzungsmittel in den Ring geworfen. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »